Mit dem Tod etwas anfangen: Neues Testament und frühe Christen

19.05.2021 | 20:00 - 21:00 Uhr

Mit dem Tod etwas anfangen: Neues Testament und frühe Christen


Gemeinsame Veranstaltung von Fachschaft und Institut für Ev. Theologie, ESG und KHG.
Teil einer digitalen Gesprächsreihe. Die Abende können einzeln besucht werden.

Darum geht es an diesem dritten Abend:

Was sagt das Neue Testament über die Auferstehung der Toten?
Wie haben sich die frühen Christen das vorgestellt?
Deren Vorstellungen lassen sich aus den Bildern auf frühchristlichen Steinsarkophagen (steinernen Särgen) erschließen.

Referierende:
Prof. Dr. Judith Hartenstein, Institut für Ev. Theologie
Prof. Dr. Markus Schiefer Ferrari, Institut für Kath. Theologie

Alle haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich am Gespräch zu beteiligen. Nur zuhören geht natürlich auch.

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Den Teilnahmelink findest Du hier. 

Foto: © Pixabay